NETZWERK


KuGeL möchte langfristig mit anderen Akteuren zusammen ein neues, lebendiges Netzwerk der Kulturinitiativen im Gesundheitsbereich aufbauen. Es soll als große Inspirationsquelle, gemeinsame Ideenschmiede und übergreifende Interessenvertretung dienen. Über das gesamte Bundesgebiet verstreut, sind aktuell Institutionen des Gesundheitswesens (z.B.  Krankenhäuser) zu finden, die kulturelle Programme anbieten. Jedoch gibt es seit der Auflösung des Bundesverbandes MediArt e. V. (1996-2009) keinen Zusammenschluss dieser kulturengagierten Krankenhäuser mehr und somit auch keinerlei Lobby, die bundesweit für Etablierung und Austausch untereinander einsteht.

Kultur ist ein essenzieller Bestandteil des Lebens und gehört auch in diejenigen Einrichtungen hineingetragen, die sich der Lebensrettung und -erhaltung verschrieben haben. Denn sie kann Leid lindern und Wohlbefinden wachsen lassen. Es gilt, im Gesundheitswesen ein Bewusstsein für diese Potenziale zu wecken sowie Politik und Verwaltung, allen voran die Gesundheitsministerien, zur Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen zu bewegen. Nicht zuletzt ist auch die

Wissenschaft gefragt, Forschungen zum Thema zu betreiben und die Wirkungen von Kultur in therapieunabhängigen Kontexten weiter herauszuarbeiten.
Ein Blick in andere Länder lohnt sich. In Großbritannien, Australien oder auch den USA sind nicht nur Beispiele funktionierender Organisationsformen und Finanzierungsmodelle zu finden, sondern vor allem viele Beweise dafür, dass das Potenzial von Kultur im Gesundheitswesen erkannt und genutzt wird.

Doch auch in Deutschland gibt es Entwicklungen, die hoffen lassen: Inklusion und Niedrigschwelligkeit werden gegenwärtig nicht nur in der Kulturpolitik verstärkt diskutiert, auch gesamtgesellschaftlich scheint die Sensibilität hierfür stetig zu wachsen.

Auch KuGeL ist und bleibt in Bewegung. Um unsere Agentur als Soziales Unternehmen aufzubauen, bedarf es vieler unterschiedlicher Impulse und Menschen, die unterstützen, beraten, spiegeln und ermutigen.
Möchten Sie dabei sein? Vielleicht sogar Teil unseres Teams werden? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.


KOOPERATIONSPARTNER


 

 

Therapeium  www.therapeium.de

IFAN e.V.ifanwebsite.wordpress.com

Medical School Hamburgwww.arts-and-change.de

Singende Krankenhäuser e.V. – www.singende-krankenhaeuser.de

Cluster Sozialagenturwww.cluster-sozialagentur.de

Hildesheimer Tafel e.V.www.hildesheimer-tafel.de

Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim – www.tpz-hildesheim.de

Musikschule Hildesheimwww.musikschule-hildesheim.de

Kunstschule Hildesheimwww.kunstschule-hildesheim.de